Chatmaske.de - ChatOp-Regeln


ChatOp-Regeln

§ 1 Aufgaben und Handeln

Vorbildfunktion

Jeder ChatOp sollte sich der Verantwortung bewusst sein, die er mit Annahme des ChatOp-Status übernimmt. Dementsprechend vorbildlich hat sein Auftreten im Chat zu erfolgen.

Chat-Klima

Die Aufgabe eines ChatOp ist es, ein freundliches und angenehmes Chat-Klima aufzubauen und zu erhalten.

Hilfe

Dazu gehört es auch, neuen und unerfahrenen Usern bei ihren Problemen zu helfen.

Allgemeines Handeln

Ein ChatOp achtet auf die Einhaltung hier aufgeführten ChatOp-Richtlinien und der zugehörigen Netiquette. Aufgabe eines ChatOp ist es dabei, störende Chatter zu ermahnen oder gegebenenfalls zu entfernen, falls diese das Chat-Klima negativ beeinflussen und/oder durch Regelverstösse auffallen.

Verhältnismäßigkeit

Ein ChatOp hat dabei auf die Verhältnismäßigkeit der Mittel zu achten. In aller Regel sollte vor einem Hard-Kick der Versuch stehen, das aufgetretene Problem mit moderaten Mitteln der Kommunikation bzw. moderaten Maßnahmen (Knebeln und/oder einfacher Kick/Raumverweis) zu lösen. Hard-Kicks sind nur als letzte Möglichkeit gedacht.

Zeitlicher Zusammenhang von Maßnahmen

Werden Regelverstöße geahndet, muss dies im zeitlichen Zusammenhang mit dem betreffenden Regelverstoß stehen. Es ist nicht zulässig, eine Maßnahme wie den Hard-Kick mit großem zeitlichen Abstand - mehrere Stunden später - vorzunehmen.

Allgemeines Verhalten

Die Kommunikation mit Usern und ChannelOp sollte dabei in erster Linie freundlich und hilfsbereit sein. Kasernenton und kleinliches, oberlehrerhaftes Verhalten sind nicht dazu geeignet, ein angenehmes Miteinander zu fördern.

Eigenverantwortung

Jeder ChatOp ist für sein Handeln selbst verantwortlich. Er muss sich nicht vor anderen Usern für Knebeln und/oder Kicken rechtfertigen, mit Ausnahme gegenüber dem Communitymaster und/oder RAT.

Vorwarnung

User, die sexistische, rechtsradikale oder gegen geltendes Recht verstoßende Aussagen / Nicks / Raumnamen benutzen, können ohne Vorwarnung aus dem Chat entfernt werden.

ChannelOp-Vergabe

Die gängigen Regeln zur ChannelOp-Vergabe, wie unter ChannelOp-Regeln beschrieben, müssen durch jeden ChatOp eingehalten werden.

Abdeckung der öffentlichen Räumen

Verlässt ein ChatOp einen öffentlichen Raum, so hat er entweder durch Rücksprache mit einem anderen ChatOp dafür zu sorgen, dass die Abdeckung gewährleistet bleibt, oder bei Verlassen des Raumes einen ChannelOp zu ernennen. Falls sich in seinen Augen kein geeigneter Temp.Op finden oder die geringe Userzahl im Raum erfordert keinen ChannelOp, darf er den Raum auch ohne einen ChannelOp zu ernennen, verlassen. Ist nur ein einziger ChatOp online, so hat er vor Verlassen des Chats einen Blick auf alle öffentlichen Räume zu werfen und bei mangelnder Abdeckung durch ChannelOp gegebenenfalls korrigierend einzugreifen.

Öffentliche Chaträume sind derzeit: Lobby, Biergarten, Bistro, Cafe, Lagerfeuer, Multikulti, Oldies und Singles

Aufenthalt im Sepa mit dem ChatOp-Nick

Befindet sich ein ChatOp mit seinem ChatOp-Nick im Separeé, so hat er sich in regelmäßigen Abständen (als Richtlinie sollten 15 Minuten gelten) davon zu überzeugen, dass die Abdeckung der öffentlichen Räume durch ChatOp und/oder ChannelOp gewährleistet ist. Stellt er dabei eine mangelnde Abdeckung fest, hat er sein Separeé zu verlassen und für eine ausreichende Abdeckung durch ChatOp und/oder ChannelOp zu sorgen.

§ 2 Verpflichtungen

Allgemeine Regeln

Jeder ChatOp ist dazu verpflichtet, sich an die allgemeinen, veröffentlichten ChatOp-Richtlinien und Bekanntmachungen zu halten und danach zu handeln.

Verbindlichkeit

Regeln, Bekanntmachungen, Hinweise und Mitteilungen vom Communitymaster und/oder RAT gelten für alle ChatOp´s als verbindlich. Alle ChatOp´s haben die getroffenen Entscheidungen zu akzeptieren und danach zu handeln.Gleiches gilt für Chat-Messages und eMails vom Communitymaster und/oder RAT sowie für den ChatOp-Board. Diese werden nachfolgend zusammenfassend als Kommunikationsmedien der ChatOp bezeichnet.

Informationspflicht

Jeder ChatOp verpflichtet sich, in regelmäßigen Abständen zu überprüfen, ob er den neuesten Stand der geltenden Regelungen kennt und sich gegebenenfalls darüber zu informieren. Dies bedeutet im konkreten Fall das regelmäßige Aufsuchen der betreffenden Website, des ChatOp-Boards und der Kontrolle der Kommunikationsmedien der ChatOp´s.

Geheimhaltungspflicht

Jeder ChatOp verpflichtet sich zur Diskretion. Darunter fällt insbesondere sowohl die Geheimhaltung von Passwörtern für die Kommunikationsmedien der ChatOp als auch des Passwortes für den ChatOp-Nick. Inhalte des ChatOp-Board dürfen weder weitergegeben, noch in irgendeiner anderen Form Dritten zugänglich gemacht werden. Gleiches gilt auch für alle Nachrichten, die vom Communitymaster und/oder RAT über die Kommunikationsmedien der ChatOp ver- breitet werden und nicht für die Allgemeinheit bestimmt sind. Dies gilt unabhängig davon, ob es sich um Mitteilungen an alle oder einen einzelnen ChatOp handelt.

Datenschutz

Alle personenbezogenen Daten, welche ein ChatOp in Ausübung seines Amtes von oder über User erhält, unterliegen dem Datenschutz. Dies gilt insbesondere auch für die IP-Adresse eines Users. Die Weitergabe oder der Missbrauch einer IP-Adresse stellt kein Kavaliersdelikt dar, sondern ein Vergehen gemäß Teledienstegesetz (TDG) bzw. Teledienstdatenschutzgesetz (TDDSG) und kann rechtliche Folgen nach sich ziehen.

Mitteilungspflicht

Der Verlust von Passwörtern, die mit der Tätigkeit als ChatOp verbunden sind (ChatOp-Nick, eMail, Board, etc.) -gleiches gilt für gehackte Passwörter- muss sofort und auf dem schnellsten Wege dem Communitymaster und dem RAT mitgeteilt werden. Bei Änderung der eMail-Adresse eines ChatOp sind diese ebenfalls umgehend zu verständigen.

Missbrauch des ChatOp-Status

Jeder ChatOp verpflichtet sich dazu, seinen Status in keiner Weise zu missbrauchen. Dies gilt in ganz besonderem Maße für die durch den ChatOp-Status zur Verfügung gestellten Mittel, welche nicht missbraucht werden dürfen, insbesondere nicht für private Zwecke oder zur Austragung von persönlichen Differenzen. Persönliche Abneigungen gegen User dürfen nicht dazu führen, dass durch den ChatOp-Status zur Verfügung stehende Mittel angewandt werden.

Öffentliche Kritik

ChatOp haben sich prinzipiell der öffentlichen Negativ-Kritik gegen einzelne User, einen anderen ChatOp oder die Chatführung zu enthalten, da dies zu einer Schädigung des Chat-Klimas führen könnte. Beschwerden und Kritik haben nur an den Communitymaster und/oder RAT zu erfolgen. Dazu kann auch das ChatOp-Board genutzt werden.

Hinweise auf gesetzliche Verstöße

Gelangt ein ChatOp in Kenntnis illegaler, d.h. gesetzeswidriger Vorkommnisse im Chat, so ist der ChatOp dazu verpflichtet, dies umgehend dem Communitymaster und dem RAT mitzuteilen. Diese Information sollte Nick, des Users, Datum, Uhrzeit und eine genauer Beschreibung des Sachverhaltes enthalten. Es kann sich hierbei zum Beispiel um die Verbreitung kinderpornografischer, rechtsradikaler, verfassungsfeindlicher oder sonst wie geartete Inhalte/Websites handeln. Eingeschlossen sind dabei alle Straftatbestände nach dem geltendem Recht, die im Chat auftreten. Chatmaske behält sich im Extremfall (Rechtsextremismus, Kinderpornographie, etc.) das Recht vor, Strafanzeige gegen den betreffenden User zu erstatten. Der meldende ChatOp sollte sich dabei nach Möglichkeit als Zeuge der Straftat zur Verfügung stellen.

§ 3 Anwesenheit

Pflichtstunden

Als Pflichtzeit ist minimal eine wöchentliche Stundenzahl von 8 Online-Stunden vorgeschrieben, in der sich der ChatOp ausschließlich in öffentlichen Räumen aufzuhalten hat. Dabei ist darauf zu achten, dass eine entsprechende Verteilung der ChatOp über die öffentlichen Räume gewährleistet ist.

Aufenthalt im Sepa

Ein ChatOp kann sich selbstverständlich auch in einem Sepa aufhalten, sofern seine vorgeschriebene Richtzeit für öffentliche Räume darunter nicht leidet. Sollte der ChatOp dabei von einem anderen ChatOp oder einem User um dringend notwendige Hilfe gebeten werden, hat er gegebenenfalls sein Sepa zu verlassen und den betreffenden öffentlichen Raum aufzusuchen.

Kontrolle der Zeiten

In aller Regel werden die Online-Zeiten der ChatOp´s in einem verbindlichen Zeiten-File erfasst. Aus personellen und/oder technischen Gründen kann dies zeitweise entfallen. Unabhängig davon ist jeder ChatOp verpflichtet, sich eigenständig anhand seiner Anwesenheit dahingehend zu vergewissern, dass er seine wöchentliche Richtzeit einhält.

Anwesenheit mit Zweitnick

Befindet sich ein ChatOp mit seinem Zweitnick im Chat und erhält Kenntnis von Regelverstößen, hat er den Chat unverzüglich mit seinem ChatOp-Nick zu betreten und für die Einhaltung der Regeln und ein angenehmes Chat-Klima zu sorgen. Dies gilt vor allem für den Fall, dass kein weiterer ChatOp zu dem Zeitpunkt online ist.

§ 4 Abwesenheit

Abmeldepflicht

Kann ein ChatOp seine wöchentliche Richtzeit nicht einhalten, so hat er sich abzumelden Die Abmeldung hat zwingend im Abwesenheitsboard der ChatOp stattzufinden. Kann ein ChatOp aus persönlichen und/oder technischen Gründen das ChatOp-Board selbst nicht aufsuchen, so hat er die Möglichkeit, dies durch eine Email an Chatmaske oder von ihm zu bestimmende Person vornehmen zu lassen. Abmeldungen, welche nicht im ChatOp-Board vermerkt sind, besitzen keine Gültigkeit.

Maximale Dauer

Die Abwesenheit eines ChatOp´s darf maximal 4 Wochen am Stück betragen. Die Gesamtzahl der abwesenden Wochen darf im Jahr nicht über 12 Wochen liegen. Zwischen 2 Abmeldungen muss eine Anwesenheitsphase liegen, deren Dauer mindestens der Dauer der letzten Abmeldung entspricht.

Überschreiten der maximalen Dauer der Abmeldung

Wird die maximale Dauer der Abwesenheit von 4 Wochen überschritten, so wird erwartet, dass der betreffende ChatOp seinen Status freiwillig abgibt. Ansonsten muss er damit rechnen, vom Communitymaster und/oder RAT seines Status enthoben zu werden.

Fehlende Abmeldung

Sollte die wöchentliche Richtzeit nicht erfüllt werden und es liegt keine Abmeldung des ChatOp im Abwesenheitsboard der ChatOp vor, so wird der ChatOp durch den Communitymaster und/oder RAT seines Status enthoben.

§ 5 ChatOp-Neuwahlen

Allgemeine Kriterien für ChatOp-Kandidaten

Unter ChatOp-INFOS sind die einschlägigen Kriterien aufgeführt, die ein User erfüllen muss, um als ChatOp-Kandidat in Betracht gezogen zu werden.

Wahl der ChatOp / Ernennung der ChatOp

Neue ChatOp werden vom Communitymaster in Zusammenarbeit mit dem RAT gewählt. Der Communitymaster behält sich das Recht vor, ohne Abstimmung im RAT neue ChatOp zu ernennen, wenn es seines Erachtens zur Sicherung der Abdeckung bzw. zur Erhaltung des Chat-Klimas dringend geboten ist.

Probezeit für neue ChatOp

Neue ChatOp erhalten den ChatOp-Status auf dreimonatiger Basis zur Probe. Innerhalb dieser Zeitspanne wird nochmals darüber entschieden, ob der neue ChatOpfür die Aufgaben im Chat geeignet ist. Diese Probezeit soll auch den neuen ChatOp insofern dienlich sein, sich darüber klar zu werden, ob sie den ChatOp-Status tatsächlich ausüben können und wollen (siehe dazu auch Punkte zur Anwesenheit).

Mitspracherecht der ChatOp

ChatOp haben keinen Einfluss auf die Neuwahlen, außer sie werden durch den Communitymaster und/oder RAT angesetzt.

§ 6 Status-Entzug

Entziehbarkeit

Jedem ChatOp kann jederzeit der Status entzogen werden.

Dauer des Status-Entzugs

Gegebenenfalls legen der Communitymaster und der RAT eine Dauer des Status-Entzuges fest. Nach Ablauf dieser Zeit kann eine Wiederwahl als ChatOp erfolgen/vorgenommen werden. Die Entscheidung darüber obliegt dem Communitymaster und dem RAT.

Gründe für einen Status-Entzug

ChatOp´s, die negativ auffallen und/oder gegen Punkte aus diesen ChatOp-Richtlinien verstoßen und/oder über einen Zeitraum von 14 Tagen ein offensichtliches Desinteresse an den Tag legen und/oder sich ständig kontra- produktiv benehmen oder gegen den Chat wirken, werden darüber in Kenntnis gesetzt und gegebenenfalls durch den Communitymaster und den RAT des Amtes enthoben.

§ 7 ChatOp-Abgabe

Allgemeines

Jeder ChatOp hat das Recht seinen Status im Chat jederzeit abzugeben.

Durchführung und Wirksamkeit der Abgabe

Die ChatOp-Abgabe gilt ab dem Zeitpunkt der Abgabe-eMail an den Communitymaster und den RAT. Auf anderem Weg kann die Statusabgabe nicht erfolgen. Die ChatOp-Abgabe ist unabhängig von der Statusaustragung im Chat, oder der Zugangssperre zum ChapOp-Board wirksam.

48-Stunden-Regelung

Nach Abgabe des Status wird dem betreffenden ChatOp ein Zeitraum von 48 Stunden eingeräumt, um die getroffene Entscheidung nochmals zu überdenken und gegebenenfalls eine eMail an den Communitymaster und den RAT zu schreiben, in der bekundet wird, dass die Person ihren Rücktritt als ungültig erklären möchte. Über eine Wiederaufnahme der Person wird dann durch den Communitymaster und RAT abgestimmt, gegebenenfalls auch unter Mitwirkung der amtierenden ChatOp, d.h. eine Wiederaufnahme der betreffenden Person in den ChatOp-Kreis ist nicht zwingend vorgeschrieben.

Wiederaufnahme nach Abgabe des ChatOp Status

Im Falle einer ChatOp-Abgabe, kann die betreffende Person nach nicht festgelegter Zeit auch wieder den Status zurückerhalten, wenn gesteigerter ChatOp-Bedarf besteht bzw. amtierende ChatOp ihren Status niederlegten und somit mindestens ein Platz frei wird. Dazu muss der ehemalige ChatOp sein Interesse an der Wiederauf- nahme durch eine entsprechende eMail an den Communitymaster und den RAT bekunden.

§ 8 Token

Sicherheit

ChatOp ist es unter anderem auch aus Sicherheitsgründen (Möglichkeit des Mitlesens von Passwörtern und Session-IDs durch den Anbieter) untersagt.

Token bei ChatOp-Kandidaten

ChatOp ist es unter anderem auch aus Sicherheitsgründen (Möglichkeit des Mitlesens von Passwörtern und Session-IDs durch den Anbieter) untersagt.

Token bei ChatOp

ChatOp die durch dementsprechendes Handeln auffallen, werden verwarnt und im Wiederholungsfall der ChatOp-Status entzogen.

§ 9 Der RAT

Allgemeine Aufgaben

Der Rat unterstützt und entlastet den Communitymaster bei seinen Aufgaben und erstellt neue Konzepte zur Lösung auftretender Probleme.

Anzahl der Mitglieder

Mindestens zwei Personen bilden den RAT. Die Höchstgrenze liegt bei fünf Personen.

Einsetzung der Mitglieder

ChatOps, der RAT und der Communitymaster haben die Möglichkeit, den RAT zu wählen/abzuwählen.

Sitzungen

Der RAT hält bei Bedarf Meetings ab und trifft Entscheidungen in Bezug auf ChatOp-Interne Angelegenheiten.

Chat-Service

Fragen der User werden beantwortet und Entscheidungen mit und für den Communitymaster werden sowohl öffentlich im Chatboard als auch intern im ChatOp-Board bekanntgegeben. Der RAT ist unter der eMail-Adresse chatservice(at)chatmaske(dot)de erreichbar.

Auswahl von ChatOp-Kandidaten

Der RAT beobachtet ChatOp-Kandidaten auf ihre Fähigkeiten hin, den ChatOp-Status auszuüben.

Regeländerungen

Der RAT hat nach Absprache mit dem Communitymaster jederzeit die Möglichkeit, Punkte dieser ChatOp-Richtlinien zu ändern, zu ergänzen oder zu entfernen. Über vorgenommene Regeländerungen werden die ChatOp´s vom RAT informiert.

§ 10 Der Communitymaster

Der Communitymaster ist letzte und somit entscheidungstreffende Instanz für alle Belange des Chatmaske-Chat. Er agiert als verbindendes Glied zwischen Usern/ChatOp´s und Chatmaske. Er kann ohne weitere Angaben von Gründen personelle Veränderungen vornehmen und/oder technische Änderungen am Chatsystem durchführen.


Der Chat kann auch als Gast betreten werden. Bitte haltet euch an die Netiquette. Danke!
Browser: Zum Chat. Mit dem Handy unterwegs? Jetzt kostenlos Downloaden.
Fragen zum Chat: Chat Hilfe & FAQ

Erstelle dir deinen eigenen Chatraum kostenlos!

BUGs? Vorschläge? Welcher Chat oder Raum fehlt?

Go to top